Modal – Kleine Materialkunde

Modal zählt zu den Chemiefasern mit cellulosischem Ursprung (genauere Infos hierzu im Beitrag „Chemiefasern allgemein“). Die Herstellung von Modal ist der der Viskose sehr ähnlich, es handelt sich bei der Modalfaser um eine strukturmodifizierte Viskosefaser. Die Cellulose für diese Fasern wird hauptsächlich aus Buchenholz gewonnen.

Eigenschaften von Modal:
– Formbeständiger als Viskose
– Ähnliche Eigenschaften wie Baumwolle
– Nimmt sehr gut Feuchtigkeit auf
– Hautsympathisch
– Höhere Dehnbarkeit als Viskose
– Biologisch abbaubar
– Höhere Scheuerfestigkeit als Viskose
– Weich
– Fein
– Glänzend
– Geringe Knitteranfälligkeit
– Atmungsaktiv
– Pflegeleicht

Kurzbezeichnung im Waschetikett CMD

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ihr Kommentar wurde abgeschickt.